Öffentliche Bekanntmachung

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)
4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. B 7 “Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße”
Erneute öffentliche Auslegung
gem. § 4a Abs.3 i.V. mit § 3 Abs.2 BauGB 

Der Gemeinderat der Gemeinde Buckenhof hat am 27.07.2017 in öffentlicher Sitzung be schlossen, aufgrund von § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Bebauungsplan Nr. B 7 „Am Tenn enbach/Mittlere Gräfenberger Straße" zu ändern (3. Änderung). Wegen der Dringlichkeit zur Bebauung von Grundstücken wurde in der Gemeinderatssitzung am 19.11.2020 weiterhin beschlossen, dass die 3. Änderung des Bebauungsplans Nr. B 7 „Am Tennenbach/Mittlere  Gräfenberger Straße" in zwei eigenständige Verfahrensabschnitte und zwar in die 3. Änderung und die 4. Änderung geteilt wird.

Der Änderungsbereich der 4. Änderung umfasst den Wertstoffhof, den Busbahnhof „Buckenhof/Spardorf '. die Trafostation sowie das Grundstück Fl. Nr. 117/2 Gemarkung Buckenhof. Wesentliches Ziel ist eine Wohnbebauung auf der Fl.Nr. 117/2, um das Angebot an Wohnungen in Buckenhof zu verstärken.

Im Geltungsbereich der 4. Bebauungsplanänderung Nr. B 7 „Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße" befinden sich die Grundstücke Flurnummern: 116, 117/2, 117/17, 117/18, 117/19, 117/20, 118/29, sowie Teilflächen der Flurstücke 117/12, 117/13, 118/3jeweils Gemarkung Buckenhof.

Der naturschutzrechtlichen Ausgleich wurde vertraglich durch Ankauf von Wertpunkten mit den Bayer.Staatsforsten 1010/0 in der Gemeinde Winkelhaid, Gemarkung Winkelhaid auf den Fl.Nr.1077/0, 1080/0, 1081/0 mit einer Fläche von 1.423,0 qm festgelegt.

 Plan TennenbachDer Änderungsbereich ist im oben dargestellten Lageplanausschnitt mit Blocklinie schwarz umrandet dargestellt.

Im Zeitraum vom 30.03.2021 bis zum30.04.2021 erfolgte die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs.2 BauGB sowie die Beteiligung der Nachbargemeinden, Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange. Der Gemeinderat hat anschließend am 21.7.2022 in seiner Sitzung beschlossen, den Entwurf zu ändern, zumal auch das Schallschutzgutachten überarbeitet wurde. Die beschlossenen Änderungen machen gem. § 4a Abs.3 BauGB eine erneute öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs.2 BauGB sowie eine erneute Beteiligung der Behörden gem. § 4 Abs.2 BauGB erforderlich.

Der erneute Entwurf der Bebauungsplanänderung in der Fassung vorn 21.07.2022 liegt einschließlich der Begründung mit Umweltbericht, der schalltechnischen Untersuchung  und den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden urnweltbezogenen  Stellungnahmen in der Zeit von

Montag den 29.08.2022 bis einschließlich Freitag 30.09.2022

im Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth (Erlanger Straße 40, 91080 Utten­ reuth) im 1. OG während der allgemeinen Dienstzeiten öffentlich aus, der Zugang ist ständig barrierefrei.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden.

Allgemeine Dienstzeiten:
Montag bis Freitag  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr - Donnerstag zusätzlich von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Mittwoch ist kein Parteiverkehr

 

Auf Wunsch wird die Planung erläutert, hier bitten wir Sie um vorherige telefonische Terminvereinbarung. Die Einsichtnahme der Unterlagen im Foyer des 1. OG der Verwaltungsgemeinschaft  kann mit ausreichenden Sicherheitsabständen gewährleistet werden. Es gelten die im Auslegungszeitraum aktuellen Coronaregeln.

Sie erreichen uns unter

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan nach § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt blei­ ben können, sofern die Gemeinde Buckenhof deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

Gegebenenfalls im Bebauungsplan aufgeführte DIN-Normen können im Bauamt der Verwal­ tungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Str. 40, 91080 Uttenreuth eingesehen werden.

Die Verarbeitung personenbezogener  Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellung­ nahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutz­ rechtliche Informationspflichten  im Bauleitplanverfahren" das ebenfalls öffentlich aus­ liegt.

Es liegen folgende Arten umweltbezogener Informationen zur Einsichtnahme vor:

Begründung mit Umweltbericht
Schallschutzgutachten und umweltbezogene Informationen aus der Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs.2 BauGB

Schutzgut Mensch:
Ingenieurbüro für Bauphysik Wolfgang Sorge Nürnberg, Schallschutztechnische Untersu­chung zum Bebauungsplan Nr. 7, 4. Änderung „Am Tennenbach/ Mittlere Gräfenberger Straße", Bericht Nr. 14547.5, vom 13. Juni 2022  
Hinweis Landratsamt SG 40.2 zu Geräuschimmissionen- Stellungnahme im Rahmen § 4 Abs.2 BauGB.

Schutzgut Klima:
Hinweis Landratsamt SG 13Stellungnahme im Rahmen §4 Abs.2 zur Ausrichtung der Gebäude und Versorgung mit erneuerbaren Energien

Buckenhof, 10.8..2022

gez. Kaiser
1.Bürgermeisterin 

Anlagen:
Zum Seitenanfang