Bekanntmachung

der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung für die
6. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich
„Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße“
gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Buckenhof hat am 27.07.2017 in öffentlicher Sitzung beschlossen, aufgrund von § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Flächennutzungsplan der Gemeinde zu ändern. 

Der Änderungsbereich mit einer Größe von 11.330 m² soll als Wohnbaufläche gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 BauNVO ausgewiesen werden. Planungsanlass ist die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. B 7 „Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße“. Ziel der Gemeinde ist es die städtebaulich geordnete Weiterentwicklung der Wohnnutzung zu sichern. 

Um dem Entwicklungsgebot gemäß § 8 Absatz 2 BauGB nachzukommen ist der Flächennutzungsplan entsprechend zu ändern und die Änderungsfläche als Wohnbaufläche darzustellen. 

Der entsprechende Bebauungsplan Nr. B 7 „Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße“ wird gemäß § 8 Absatz3 BauGB im Parallelverfahren zu dieser Flächennutzungsplanänderung geändert. 

Der Änderungsbereich umfasst die Bebauung entlang der Ortsstraße „Am Tennenbach“, und einen Teilbereich der Staatsstraße St 2240.

Im Geltungsbereich der 6. Flächennutzungsplanänderung befinden sich die Grundstücke Flurnummern: 117/2, 117/9, 118/2, 118/3, 118/4, 118/5, 118/29, 118/33 jeweils Gemarkung Buckenhof.

Der Änderungsbereich ist im nebenstehenden Planausschnitt grau gekennzeichnet und schwarz mit Balkenlinie umrandet dargestellt.

Beim Änderungsverfahren findet das volle Regelverfahren mit der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) statt. Anschließend daran erfolgt die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB erfolgt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit in der Zeit vom

31. Januar 2020  bis einschließlich 02. März 2020

In dieser Zeit liegt der Planentwurf mit Begründung im Amtsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth, 1. OG, Zimmer 05, Bauamt, während der Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der o. g. Frist abgegeben werden. Diese sollen nach Möglichkeit schriftlich beim Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth eingereicht werden. Eingehende Stellungnahmen werden überprüft und fließen in das weitere Bauleitplanverfahren ein. Eine Entscheidung zu den Stellungnahmen wird durch den zuständigen Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein getroffen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die während der Auslegung verspätet eingehen, bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gegebenenfalls im Flächennutzungsplan aufgeführte DIN-Normen können im Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Str. 40, 91080 Uttenreuth eingesehen werden.

Hinweis:

  • Ein ständig nutzbarer barrierefreier Zugang ist gegeben.
  • Im Zusammenhang mit dem Datenschutz weisen ich darauf hin, dass ein Bebauungsplanverfahren ein öffentliches Verfahren ist und daher in der Regel alle dazu eingehenden Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen beraten und entschieden werden, sofern nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Soll eine Stellungnahme nur anonym behandelt werden, so ist dieses auf derselben ausdrücklich zu vermerken.

Buckenhof, 21.01.2020

gez. Förster

 

Georg FÖRSTER
1. Bürgermeister

Anlagen:

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung für die
3. Änderung des Bebauungsplans Nr. B 7
„Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße“
gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Buckenhof hat am 27.07.2017 in öffentlicher Sitzung beschlossen, aufgrund von § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Bebauungsplan Nr. B 7 „Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße“ zu ändern. 

Eine Bedarfsabfrage bei den Grundstückseigentümern hat ergeben, dass in Teilbereichen Änderungs-/Erweiterungswünsche vorhanden sind. Außerdem soll der bestehende Busbahnhof und der Wertstoffhof in den Geltungsbereich des Bebauungsplanes aufgenommen werden. Zudem soll eine städtebaulich verträgliche Nachverdichtung zugelassen werden, damit sich die Gemeinde in diesem Bereich städtebauliche geordnet weiterentwickeln kann und die bestehenden Festsetzungen der heutigen Rechtsprechung bzw. den heutigen Ansprüche und Nutzungen angepasst werden.

Aufgrund der vorgenannten Änderungsgründe hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 12.12.2020 beschlossen, dass im Bereich der Wohnbebauung ein allgemeines Wohngebiet, welches die ausnahmsweise zulässige Nutzung nach § 4 Abs. 3 Baunutzungsverordnung ausschließt, ausgewiesen wird.

Der Änderungsbereich umfasst die Bebauung entlang der Ortsstraße „Am Tennenbach“, einen Teilbereich der Staatsstraße sowie den nördlich der Staatsstraße befindlichen Wertstoffhof und den Busbahnhof „Buckenhof/Spardorf“.

Im Geltungsbereich der 3. Bebauungsplanänderung Nr. B 7 „Am Tennenbach/Mittlere Gräfenberger Straße“ befinden sich die Grundstücke Flurnummern: 116, 117/2, 117/9, 117/17, 117/18, 117/19, 117/20, 118/2, 118/3, 118/4, 118/5, 118/11, 118/12, 118/29, 118/33, sowie Teilflächen Plan aus den Grundstücken Flurnummern 117/12 ,117/13 jeweils Gemarkung Buckenhof.

Der Änderungsbereich ist im nebenstehenden Planausschnitt grau gekennzeichnet und schwarz umrandet dargestellt.

Beim Änderungsverfahren findet das volle Regelverfahren mit der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) statt. Anschließend daran erfolgt die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB erfolgt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit in der Zeit vom

31. Januar 2020  bis einschließlich 02. März 2020

In dieser Zeit liegt der Planentwurf mit Begründung im Amtsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth, 1. OG, Zimmer 05, Bauamt, während der Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der o. g. Frist abgegeben werden. Diese sollen nach Möglichkeit schriftlich beim Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth eingereicht werden. Eingehende Stellungnahmen werden überprüft und fließen in das weitere Bauleitplanverfahren ein. Eine Entscheidung zu den Stellungnahmen wird durch den zuständigen Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein getroffen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die während der Auslegung verspätet eingehen, bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gegebenenfalls im Bebauungsplan aufgeführte DIN-Normen können im Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Str. 40, 91080 Uttenreuth eingesehen werden.

Hinweis:

  • Ein ständig nutzbarer barrierefreier Zugang ist gegeben.
  • Im Zusammenhang mit dem Datenschutz weisen ich darauf hin, dass ein Bebauungsplanverfahren ein öffentliches Verfahren ist und daher in der Regel alle dazu eingehenden Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen beraten und entschieden werden, sofern nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Soll eine Stellungnahme nur anonym behandelt werden, so ist dieses auf derselben ausdrücklich zu vermerken.

Buckenhof, 21.01.2020

gez. Förster

 

Georg FÖRSTER
1. Bürgermeister

 

Anlagen:

 

 

Zum Seitenanfang